Publikationen

Die Bandbreite der veröffentlichten Publikationen von Julien Reitzenstein ist groß. In vielen Jahren als Fachjournalist entstanden zahlreiche Texte zu kulturgeschichtlichen, architekturhistorischen und wirtschaftlichen Themenbereichen. In den letzten Jahren traten journalistische Publikationen in den Hintergrund zu Gunsten wissenschaftlicher Publikationen. Diese befassten sich vorwiegend mit den seinerzeit gewählten Forschungsschwerpunkten. Derzeit wendet sich der Blick mehr dem Essay und dem historischen Roman zu. Daneben entstehen Arbeiten über die Aufrüstung in der jungen Bundesrepublik.  

Veröffentlichungen (Auszug):

  Monographien     Artikel   „Nutzloses Gesindel“, Berlin 2017 (mit Udo Tietz, Norman Ohler, Hannah Hünniger, Moritz v. Uslar, Johannes Finke und anderen.)
      • Der Berliner Salongedanke im 21. Jahrhundert
  Handbuch der Völkischen Wissenschaften, 2. Auflage 2017:
      • Wolfram Sievers
      • Ahnenerbe
      • Straßburger Skelettsammlung
    Dokumentationen   RMC Découverte, Erstausstrahlung 23.06.2017 (rund 500.000 Zuschauer)
      • „Ahnenerbe, les terribles savants d’Hitler“

Julien Reitzenstein veröffentlichte u.a. bei folgenden Verlagen:

Julien Reitzenstein